Menu
Menü
X

Mit Pop-Musik dem Glauben auf der Spur

Wieso Popmusik?

Für viele Menschen wird in der Musik ihr Lebensgefühl spürbar. Jeder und jede hat ihren eigenen "Soundtrack" für das eigene Leben. Lieder, die an besondere Zeiten im Leben erinnern, an Menschen, an Orte, an schöne Erlebnisse. Die Pop-Musik beflügelt oft die Sehnsucht nach einen anderen, besseren Leben. Hoffnungen und Sehnsüchte werden in einfache, mitsingbare Melodien und packende Beats verpackt. So prägte und prägt Popmusik das Lebensgefühl ganzer Generationen. Damit ist sie ein wunderbarer Anknüpfungspunkt für die großen Lebensfragen, um die es auch in der Bibel geht. 

Und wie läuft das ab? 

Ganz unterschiedlich, je nach Lied bzw. Thema, das das das Lied nahelegt. Im Zentrum steht ein Lied und rund um dieses Lied, evtl. auch dem Video entsteht der Gottesdienst. Durchaus auch mit "alter" Kirchenmusik kombiniert. Mit alten und neuen Gebeten. Mal zum Mitmachen, mal zum Zurücklehnen. Lassen Sie sich überraschen.

Wann gibt es diese Popgottesdienste? 

In lockerer Folge. Die ersten gibt es im Sommer 2019. Zusammen mit unserem Organisten Martin Höllenriegel werde ich aber bald weitere Songs aussuchen und schauen, wann wir den nächsten Pop-Gottesdienst veranstalten. Infos dazu demnächst auf dieser Website. 

Pfarrer Arne Zick 

 

 

 

 

top