Menu
Menü
X

Gottesdienste!

Foto: J. Steller

Wir sind erleichtert und noch ein bisschen unsicher, wie es werden wird. Doch: Wir feiern wieder Gottesdienste!

Und zwar - erst einmal testweise - am

Sonntag, 17. Mai, um 10.30 Uhr in der Melanchthonkirche (gestaltet durch Prädikant Dieter Merget und Pfarrer Arne Zick)

Pfingstsonntag, 31. Mai, 10.30 Uhr in der Melanchthonkirche

Pfingstmontag, 1. Juni, 9.15 Uhr in der Glaubenskirche

Die Freude wird ein bisschen durch die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen geschmälert.

Folgendes ist zu beachten:

  • In der Kirche ist (wie im Supermarkt) auch während des Gottesdienstes ein Mund-Nase-Schutz zu tragen.
  • In der Kirche werden Desinfektionsmittel für die Hände und Mund-Nase-Schutz zur Verfügung gestellt.
  • Wir dürfen nicht singen. 
  • Wir feiern ohne Abendmahl und mit verkürzter Liturgie. (ca. 30 min)
  • Die Abstandsregeln sind einzuhalten. Die Plätze in der Kirche sind markiert und begrenzt. In der Kirche dürfen max. 2 Personen aus einem Haushalt nebeneinander sitzen.
  • Sie müssen sich vorher per Telefon oder Email im Gemeindebüro mit Namen, Adresse und Telefonnummer anmelden. Die Daten werden für die evtl. Nachverfolgung von Infektionsketten durch das Gesundheitsamt 3 Wochen unter Verschluss aufbewahrt und dann sicher vernichtet.

Wir freuen uns auf Sie und möchten mit Ihnen – den Umständen zum Trotz – fröhliche Gottesdienste feiern.

Ihr Pfarrer Arne Zick

 

 

Ostern frei Haus: Auf Distanz und doch nahe

Ostersonntag und -montag habe ich in Begleitung von der Akkordeonistin Brigitte Friebertshäuser 11 verschiedene Stationen mit einer kurzen Andacht besucht. Mal haben wir mit einer ganzen Nachbarschaft gesungen, mal sprach ich nur zu zwei Personen. Immer jedoch war es ein besonderer Moment, so persönlich und unter freiem Himmel miteinander das Osterfest zu feiern. Und ein Gemeindeglied sagte sogar: "Das hätte ich gerne nach der Coronazeit!". Ich jedoch hoffe, das wir bald wieder Gottesdienste in unseren Kirchen feiern können.

Eine getroste Osterzeit wünscht Pfarrer Arne Zick

Glocken und Gebet Sonntags um zwölf

ERV Frankfurt

Die evangelische und die katholische Kirche sowie die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) fordern die Kirchengemeinden in Frankfurt und Offenbach auf, Sonntags um 12 Uhr für 10 Minuten die Glocken läuten zu lassen. Während die Glocken läuten, laden wir alle Menschen dazu ein, in einen gemeinsamen Gebetstext einzustimmen (siehe hier).

Umgang mit der Corona-Pandemie in unserer Gemeinde

Es entfallen bis auf Weiteres alle Veranstaltungen und Gruppen und Kreise!

Das Gemeindebüro ist bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Es handelt sich um eine vorübergehende Maßnahme zum Infektionsschutz. Das Büro ist weiterhin besetzt und Frau Hohenwarter ist telefonisch (069 411420) oder per email (info@ek-fechenheim.de) zu erreichen.

Weitere Infos zu den Fragen rund um die Corona-Prophylaxe in unserer Kirche: ekhn.de/corona

Bei Fragen wenden Sie sich bitte auch gerne an Pfarrer Zick, 069 4089446

 

 

Zerstörte Häuser
08.05.2020 vr

Weltkriegsende: Kriegen und Krisen gemeinsam begegnen

Der 8. Mai 1945 ist ein historisches Datum: Vor genau 75 Jahren ging der Zweite Weltkrieg zu Ende. Was die Menschheit aus den furchtbaren Ereignissen damals für aktuelle Krisen lernen kann, erklärt Hessen-Nassaus Kirchenpräsident Volker Jung. Es waren viele bittere Erkenntnisse, die ein neues Fundament begründeten. Auch in der Kirche.

Living Room!
07.05.2020 red

Theologische Diskussionsbeiträge zur "#digitalen Kirche"

Die Corona-Krise hat dazu geführt, dass die Anzahl geistlicher Online-Angebote in die Höhe geschnellt ist. Zahlreiche Kirchengemeinden haben auf Youtube Gottesdienste, Andachten, Kinder-Gottesdienste, Bildungsangebote sowie live gestreamte Veranstaltungen veröffentlicht. Was lässt sich aus den Erfahrungen mit der "#digitalen Kirche" lernen?

Gedeckter Tisch mit einem Aufstellerschildchen "Herzlich willkommen"
07.05.2020 pwb

ÖKT sucht Ideen zur Gastfreundschaft

Gastfreundschaft erleben – das ist das Thema und die Plattform der Gastgebenden Kirchen während des 3. Ökumenischen Kirchentages 2021 (OKT) in Frankfurt am Main. Es werden noch gute Ideen gesucht.

05.05.2020 pwb

Geburtsparty mit Kontaktverbot

Pfingsten ist das Geburtstagsfest der Kirche. Es soll an die Herabkunft des Heiligen Geistes auf die in Jerusalem versammelten Apostel erinnern, die plötzlich verschiedenen Sprachen sprechen konnten und so das Wort Gottes zu allen Völkern bringen konnten. Wie können wir dieses Fest unter den Bedingungen der Corona-Pandemie feier? Ein Webinar am Donnerstag, 7. Mai 2020.

Seniorin wird gepflegt
05.05.2020 epd/red

Gefahr von Depressionen, Ängsten und Einsamkeit

Alte Menschen gelten in der Corona-Krise als besonders gefährdet. 87 Prozent der Todesopfer sind über 70 Jahre alt. Doch die Abschottung in den Heimen führt auch zu mehr Depression und Vereinsamung. Deshalb erlassen einige Bundesländer jetzt Lockerungen.

Gerade für Familien ohne eigenen Garten, Hof oder Balkon sind die gesperrten Spielplätze eine große Belastung.
03.05.2020 red

Kinder-Betreuung in der Krise

Kleine Kinder, stressige Jobs und keinerlei Hilfe. So sieht der Alltag für viele Familien derzeit aus. Auf der anderen Seite stehen viele Räume in den Kindertagesstätten leer. Ist eine sofortige Kita-Öffnung die Lösung?

 

02.04.2020 dob

Wie sich die Corona-Zeit bei Singles auswirkt

Soziale Kontakte vermeiden, arbeiten im Homeoffice: Vor allem für Alleinlebende kann die Corona-Zeit hart werden. Eine aktuelle Studie zeigt: Jeder dritte Single fürchtet sich gerade vor Einsamkeit. Aber: Singles haben auch einen klaren Vorteil.

 

02.04.2020 bon

Junge Menschen verschicken handgeschriebene Hoffnungsbriefe

Mit (echten) Briefen durch die Coronazeit: Die Evangelische Jugendkirche Way to J ruft zur Aktion „Letters of Hope“ auf. Die Idee dahinter: Jeder nimmt sich ein schönes Blatt Papier, einen guten Stift oder eine alte Schreibmaschine und schreibt einen Brief, der von Herzen kommt.

top